instax Rezepte zu Weihnachten

instax Rezeptbuch zu Weihnachten

Erwecke Deine Weihnachtsbäckerei zum Leben! Mit unseren leckeren Plätzchenrezepten sorgst Du für den passenden Geschmack in der besinnlichen Vorweihnachtszeit. Und das Beste: Du kannst Deine Ergebnisse dank instax immer visuell festhalten und ein eigenes Rezeptbuch erstellen. Bereit, um die Öfen anzuheizen und es auszuprobieren? Dann schnapp Dir Deine instax Sofortbildkamera und schon kann es losgehen.

 

Rezept 1: Gesunde Zimtsterne feat. @live.love.peanuts

Was wäre die Weihnachtszeit ohne leckere Plätzchen? Es würde definitiv etwas fehlen. Aus diesem Grund haben wir die anstehende Vorweihnachtszeit genutzt und uns mit unseren instax Produkten in die Weihnachtsbäckereien bekannter deutscher Food-Blogger begeben. Denn unsere instax Produkte eignen sich perfekt dazu, Rezepte und die fertigen Leckereien festzuhalten. Und hier kommt auch schon das nächste Rezept: 3,2,1 und ran an den Backofen.

Zimtsterne sind ein echtes Muss zu Weihnachten. Umso besser, wenn sie dann auch noch gesund sind und gleichzeitig gut schmecken. In unserem Blogbeitrag verrät Dir Vici von @live.love.peanuts ihr tolles Rezept für ca. 25 gesunde Zimtsterne. Begleitet hat sie Ihre Arbeit mit unserer instax SQUARE SQ1 Sofortbildkamera. Die in drei Trendfarben erhältliche Sofortbildkamera verfügt nicht nur über einen Selfiemodus, sondern ist auch mit unserer Funktion der automatischen Belichtungseinstellung ausgestattet. Somit erhältst Du perfekt ausbelichtete Motive. Das instax SQUARE Format sorgt für quadratische Sofortbilder, so dass Du detailgetreue Aufnahmen mit der instax SQUARE SQ1 Sofortbildkamera erstellen kannst. Nun aber zurück in die Weihnachtsbäckerei, hier kommt die Rezeptanleitung von Vici @live.love.peanuts für leckere Zimtsterne.

Diese Zutaten brauchst du (ergibt ca. 25 Kekse):

  • 200g Cashewkerne
  • 90 g Kokosblütenzucker
  • 2 EL Chiasamen
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 3 EL Ahornsirup
  • 3 TL Zimt
  • 100 g Dinkelmehl
  • zum Bestreuen etwas Puderzucker

 

Und so geht’s:

Zu Beginn müssen die Cashewkerne gemahlen werden. Vermenge danach die Chiasamen mit kaltem Wasser in einer Schüssel und stelle diese für ca. fünf Minuten zum Quellen in den Kühlschrank.

Im nächsten Schritt mischst Du die gemahlenen Cashewkerne, Mehl, Kokosblütenzucker und Zimt zusammen. Gib etwas Ahornsirup dazu und füge auch den Chiasamen-Mix bei. Vermenge alles solange, bis ein klebriger Teig entstanden ist.

Wickle den Teig in Frischhaltefolie und lege ihn für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Danach kannst du den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Nun geht es ans Eingemachte. Rolle den Teig auf ca. 0,5 Zentimeter Dicke aus und fange an, die Zimtsterne auszustechen. Diese kannst Du danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 12 Minuten backen lassen.

Hinweis: Die Zimtsterne solltest Du etwas abkühlen lassen, bevor sie vom Backpapier getrennt werden. Zu guter Letzt die Zimtsterne mit dem Puderzucker bestreuen. Viel Spaß beim Ausprobieren und frohe Weihnachten!

Zum Blog von Vici @live.love.peanuts

 

Rezept 2: Vanillekipferl x Tiramisu feat. @zimtliebe_de 

Die Weihnachtszeit kann kommen und mit ihr wird es natürlich wieder höchste Zeit, um die leckersten Plätzchen zu backen. Umso besser, dass man mit instax die Rezepte schnell und einfach festhalten kann. Also: Halte Deine instax Sofortbildkamera griffbereit und ran an den Backofen.

Zum Start in die Weihnachtszeit verraten wir Dir ein ganz besonderes Rezept, das Mona von @zimtliebe_de kreiert hat. Um die Umsetzung bestmöglich zu begleiten, hat Mona die instax mini 11 Sofortbildkamera mit dabeigehabt. Die kleine, kompakte Sofortbildkamera liefert Dir instax Sofortbilder im mini Format (62×46 mm), verfügt über einen coolen Selfiemodus und sorgt dank der automatischen Belichtungseinstellung für perfekt ausbelichtete Motive. Außerdem ist die instax mini 11 Sofortbildkamera in fünf verschiedenen Trendfarben erhältlich: Sky-Blue, Charcoal-Gray, Blush-Pink, Lilac-Purple und Ice-White. Folge Monas Rezeptanleitung und backe leckere Vanillekipferl mit Tiramisu im Glas.

Diese Zutaten brauchst Du:

Für die Vanillekipferl:                                                                  Für das Tiramisu:

100 g Mehl                                                                                                 300 g Mascarpone
80 g Butter                                                                                                 2 EL Milch
50 g gemahlene Mandeln                                                                        200 g Schlagsahne
30 g Zucker                                                                                                 1 Msp. Zimt
1 Pck. Vanillezucker                                                                                  1 Nelke (vorab fein raspeln)
Puderzucker ( zum Bestäuben)                                                              40 g Zucker
geraspelte weiße Schokolade
gehackte Mandeln
50 ml weißer Glühwein
(alternativ Apfelsaft)

Und so geht’s:

Zuerst widmest Du Dich den Vanillekipferl. Vermenge die einzelnen Zutaten gut miteinander und verknete diese. Danach wickelst Du den Teig in eine Folie und lässt diesen für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Heize den Backofen vor und forme dann den vorbereiteten Teig zu einer Rolle mit einem Durchmesser von ca. 4 Zentimetern. Im nächsten Schritt schneidest Du die Rolle in ca. 1 Zentimeter dicke Scheiben und formst daraus die typischen Kipferl (halbmondförmig). Achte darauf, dass Du die Kipferl nicht zu eng auf das Backblech legst, sondern genügend Abstand besteht.

Wenn Du diese Vorbereitungen abgeschlossen hast, kannst Du die Kipferl im Backofen bei 175 °C Umluft ca. 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Ein Tipp: Wenn die Vanillekipferl langsam braun werden, sind sie perfekt. In der Zwischenzeit kannst Du den Puderzucker sieben.

Nachdem Du die Vanillekipferl aus dem Backofen geholt hast, musst Du sie etwa drei bis fünf Minuten abkühlen lassen und danach ganz vorsichtig von allen Seiten im Puderzucker wälzen. Alternativ kannst Du den Puderzucker natürlich auch direkt über die Vanillekipferl sieben.

Nun zum Tiramisu: Rühre Mascarpone, Milche, geraspelte Nelke und Zimt glatt. Die gekühlte Sahne mit dem Zucker musst Du steif schlagen und unter die Creme heben. Stelle die Creme danach für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit kannst Du die gehackten Mandeln in der Pfanne anrösten, damit sie einen weihnachtlichen Geschmack erhalten. Die Vanillekipferl mit weißem Glühwein oder Apfelsaft beträufeln. Hier musst Du aufpassen, damit Du nicht zu viel Flüssigkeit auf die Kipferl verteilst, da sie sonst brechen. Nun schichte das Tiramisu in Dessertgläser: Immer abwechselnd Creme, Vanillekipferl und Mandeln. Das Dessert zum Abschluss mit geraspelter weißer Schokolade und einem Vanillekipferl dekorieren. Viel Spaß beim Ausprobieren und Merry Christmas!

 

Zum Blog von Mona @zimtliebe_de

 

You may also like